Heckenschere und Co.: Mit Akku-Power zum gepflegten Garten

Der Sommer wartet mit arbeitsintensiven Monaten in der heimischen Grünoase auf, denn es gilt Unkraut zu jäten, Wildwuchs einzudämmen sowie Hecke, Buchsbaum und Co. in Form zu halten.

In der warmen Jahreszeit zeigt der Garten, was er an Farben, Formen und Düften zu bieten hat. Die erste Ernte von Früchten und Kräutern steht an und Gartenfeste eröffnen die neue Freiluftsaison.

Perfekter Sommerschnitt
Stark wachsenden Heckenpflanzen wie Feldahorn oder Eibe sollten Gartenbesitzer zweimal im Jahr, Anfang Juni und Ende August, mit der Heckenschere zu Leibe rücken, um einen dichten, kompakten Wuchs zu fördern. Etwas pflegeleichter sind Hainbuche oder Liguster ebenso wie Scheinzypresse oder Lebensbaum, die mit einem einmaligen Schnitt im Juni oder Juli auskommen. Zu dieser Zeit haben nahezu alle brütenden Vögel bereits ihre Nester verlassen und werden nicht mehr gestört. Der Zeitpunkt ist ebenfalls ideal, um die einjährigen Triebe aus den Seitenknospen beim Spalierobst zu entfernen und stark hängende Zweige von Pflaumen einzukürzen.

Gartenarbeit mit Akku-Power
Ganz gleich, ob beim Werkzeug für den Heckenschnitt, bei der Motorsäge für Baumpflegearbeiten, den richtigen Helfern für die Rasenpflege oder Laubbläsern für die Flächenreinigung – leicht von der Hand geht die Arbeit im Garten mit besonders kraftvollen Geräten, die aber gleichzeitig sehr handlich und mobil sind. Immer mehr Gartenfreunde greifen deshalb auf moderne Akku-Modelle zurück, denn sie sind leise und abgasfrei, lassen sich ganz flexibel und komfortabel einsetzen und bieten dank starker Akku-Power eine beeindruckende Leistung. Dafür gibt es clevere Akku-Baukastensystem, die dem Tatendrang des Grünliebhabers keine Grenzen mehr setzen: Ob Heckenscheren, Motorsäge, Motorsensen, Blasgerät oder Rasenmäher – alle können mit demselben kraftvollen Lithium-Ionen-Akku betrieben werden. Einmal angeschafft, lässt sich der Akku so universell einsetzen. Das ist nicht nur praktisch, sondern spart auch Kosten. Mehr Informationen gibt es unter www.stihl.de.

Graswuchs unter Kontrolle
Im Dauereinsatz ist im Sommer neben dem Rasenmäher auch der Rasentrimmer oder die Motorsense, denn in den warmen Monaten wächst das Gras am stärksten. Dabei gilt: Je häufiger der Rasen gemäht wird, desto schöner ist er. Eine leichte Akku-Motorsense ist dabei die ideale Ergänzung des Rasenmähers. Denn sie kommt überall dort zum Einsatz, wo der Rasenmäher an seine Grenzen stößt – so ist der Graswuchs im Handumdrehen unter Kontrolle.

Hier finden Sie einen Fachbetrieb direkt in Ihrer Nähe.


Druckansicht
Wiese

Startseite
Sitemap
QMF – hinter den Kulissen
Impressum